piano

Main

Spruch

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.

E.T.A. Hoffmann

Sonstiges

Kurzinfo

Name: Mustermann
Alter: ...
Geschecht: ...
Wohnort: ...

Seiten

Freizeit

Interessen: ...
Musikband: ...
Film: ...
Buch: ...
Motto: ...

1.Anruf(e)



ua, der erste Anruf in der Gastfamilie kann soooo nerven aufreibend sein...

also es lief wie folgt ab:

es dauert erstmal ewigst bis ich durchkam weil irgendwie die verbindung immer zusammen brach. als ich es dann endlich geschafft hatte ging mein gastvater dran und ich verstand absolut garnichts, wir redeten dann gut 1 minute aneinander vorbei bis er dann der jetzigen deutschen ATS den telefonhörer in die hand drückte.Wir redeten kurz und sie erklärte mir, dass tricia grade noch unter der dusche stehe also sagte ich, dass ich später nochma anrufen würde.

Ich muss sagen, danach war ich erstmal fürchterlich gefrustet(jaa ein paar tränen liefen gegen mein willen auch...ehrlich ich wusste noch nichma warum mich das so fertig gemacht hat..ich wuste ja dass ich nich alles veerstehen würde) und musste mich wirklich durchringen später nochmal anzurufen.

Ich habs dann auch geschafft und nochma angerufen und tricia war auch gleich dran.sie hat auch gleich munter losgeplabbert und meine aufregung verflog wenigstens ein wenig.also der akzent ist wirklich toll but hard to understand...

joa dann haben wir ein bisschen über dies und das geredet ( die koreanerin ist übrigens 15, aber den namen hat tricia vergessen^^)und dann hab ich auch schon an meine mama weitergegeben...

 

also jetz bin ich froh angerufen zuhaben und kann nur jedem empfehlen seine hostfamily so bald wie möglich anzurufen..es lohnt sich wirklich und auch wenn ihr nich alles versteht ist das überhaupt kein problem...(jaaa in diesem satz fehelen die satzzeichen irgendwie)

 

So.

9.4.07 20:38
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sarah (11.4.07 21:58)
Hi Johanna, also ich finde es ziemlich mutig die Familie anzurufen.. Ich würde ja auch gern, aba es hat sich einfach noch nicht die Notwendigkeit ergeben...Jedenfalls "congratulations" !!!


Aileen / Website (14.5.07 12:44)
Ich hab dir auch grade ne email geschrieben.
Herzlichen Glückwunsch für deinen Mut!

Ich liebe den schottischen Akzent auch sehr.
Schau mal in mein weblog, da geht es in dem Buch "Rhiann-Nebel über den Highlands" auch um ein Mädchen aus Deutschland, das für ein halbes Jahr nach Schottland zu einer Gastfamilie geht und was sie dort alles erlebt ...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen




Gratis bloggen bei
myblog.de