piano

Main

Spruch

Wo die Sprache aufhört, fängt die Musik an.

E.T.A. Hoffmann

Sonstiges

Kurzinfo

Name: Mustermann
Alter: ...
Geschecht: ...
Wohnort: ...

Seiten

Freizeit

Interessen: ...
Musikband: ...
Film: ...
Buch: ...
Motto: ...

morgens halb 8 in Schottland..

...wache ich auf, weil meine kleine Schwester übernachtungsbesuch hatte und sie nun vor genau unserer Zimmertür spielen.

Gahhh denke ich mir, denn es ist ja samstag!!! Also ruf ich aussem zimmer "shut up paige!". Leider bringt das nicht viel. Ich beschliesse das Fenster zuschließen weil es kalt im Zimmer ist. Die Fenster kann man nur mit Gewaltanwendung schließen also wacht meine dänische Schwester auf. " what the hell are you doing, johanna?" " I try to close the Window" " yes, but just cause you´re angry about paige you should not slam the window and wake me up" " Sick or what???You are even too silly to OPEN the window and you know that it is hard to close the bloody window without bloody noises! " "eh yes but you wke me up and NOT paige and you know what? It is not my problem when the window is open and you are freezin..you know that you couldt wake me up with closing the window so you have to freez I DONOT CARE!!!"

So läuft ein typischer Streit zwischen uns beiden ab.und ich weiß das ich schnell gereizt wr, aber dieses Mädchenmacht mich einfach wahnsinnnig!...und das nervt mich so.Gestern bin ich noch mit ihr in Hospital gefahren weil sie ne Infektion hatte. Danach waren wir noch zusammen im Kino und hatten total viel spaß.UNd heute morgen kotzt sie mich schon wieder so tierisch an. Ausserdem frisst sie wie ein Schwein, seriously! Sie schmatzt und rülpst und atmet soo laut, das is nicht mehr normal. Ich hör das sogar noch wenn ich Kopfhörer aufhab.

Aber was mich wirklich traurig macht, dass ich dann an dem einen Abend denke, dass wir uns ja so toll verstehen und dann am näcshten Tag ich sie gerne erwürgen würde...

Naja anderes Thema..

Ich habe gestern das erste mal jemanden aus meinem Jahrgang ohne Schulinform, sprich in Alltagsklamotten, gesehen.Als wir nämlich gestern vom Hospital zurückgefahren sind und in den Bus einstiegen saß Jamie aus meiner Formclass ganz hinten im Bus. Und, ich kann euch sagen, ich hatte mir sowas anderes vorgestellt wie er aussehen würde. Weil in Schuluniform zeigt er echt Stil( was hier wirkich nicht alle von den Jungs machen)und sieht sehr erwachsen aus und so..Aber was er da anhatte..ui uiui..das war recht prollig. Da ist mir dann mal wieder aufgefallen, dass man sich nicht allzusehr davon beeinflussen lassen sollte, wie die Leute in ihren Uniformen aussehen. Also wenn man die Leute so sieht, dann überlegt man ja schon, wie sie in ihren "normalen" Kleidern aussehen und bei manchen kann man sich das auch ganz gut vorstellen aber voll viele andere kann man voll garnicht einschätzen.

Die Lehrer haben natürlich keine Uniformpflicht und das leben sie auch aus. Die meisten sind immer total bunt gekleidet.

Gestern hatten wir S6-Assembly. Da versammelt sich dann die ganze seniorclass im litrature theatre (oder wie auch immer man das schreibt). Dann beten alle zusammen. Meißt ein Vaterunser und dann das Schulgebet, was wir alle auswendig können sollten..

God Our Father

Let us pray

That there will be respect for our world

Peace for its people

Love in our lives

Celebration of the good

Forgiveness for past wrongs

And, from now on, a new start.

St. Augustine, pray for us.

Am Anfang habe ich nie mitgebetet und auch nicht dieses "Kreuz" gemacht(im namen des vaters, des sohnes und des heiligen geistes" Ja ich Heidenkind weiß nich wie das heißt.

Aber es machen alle und ich habe eine Schuelerin gefragt, und sie meinte, dass das eigentlich alle machen auch wenn sie nich katholisch sind. Also habe ich mir das jetzt auch angewöhnt dabei mitzumachen.

Nach dem Gebet erzählt einder der Head Teacher´s Assistants meist irgendewelche speziellen S6-News oder über unser Lernverhalten. Und meistens kommt dann noch Headteacher Grey himself und erzählt uns zum 1000. mal das wir Vorbilder fuer die ganzen juengeren Klassen sind und deswegen z.b. immer eine perfekte Schuluniform tragen sollen.

Und es wurde noch bekanntgegeben, dass wir nächsten Freitag die große Oktobermesse haben. Das ist der letzte Tag vor unseren Octobervacations. Diese Messe wird über 2 Stunden gehen. Ich bin ganz froh, dass ich Chor bin und somit nicht die ganze Zeit da still sitzen muss. Ich hatte mich schonimmer gewundert warum wir im Chor nur kirchliche Lieder singen..jetzt weiß ichs :D

Wir singen 7 Songs oder so. Manche davon sind wirklich schön ( wir singen unter anderem auch Let it be ) aber eins, es heißt this is my body, mag ich garnicht. ich finde den text so eklig. "...this is my body take it and eat it. and when you do it do it in love for me...this is my blood, take it and drink it..."

Naja, ich mag den Chor. Es sind zwar fast nur jüngere dort aber es macht Spaß. Ich singe eigentl. immer alto und fast alle meiner freundinnen( austauschschueler) singen auch alto. bloß zwei singen soprano. Und dadurch bilden sich dann einfach so gemeinschaften. Wir haben auch immer was zureden mit den schotten..so nach dem Motte " oh ich hab schon wieder vergessen wie die stimme ging..oder ich find das und das schwer/einfach/doof/langweilig...

Leider sind nur zwei Jungs im Chor, Jan aus Deutschland und John aus miner Formclass. Dadurch ist deren Stimme manchmal etwas dünn.

In meinen October ferien werde ich mit zwei anderen deutschen ein bisschen " scotland descovern". wir fahren nach Glasgow und Inverness jeweils fuer einen Tag und wollen an einem Tag auf ein kleines Skafestival, das hier ist, gehen. Wir muessen bloß schauen ob wir noch Karten bekommen.

Ich hoffe es soo sehr, denn als unter 18-jährige hat man hier sowas von keine Chance irgendwas Abends zumachen.es gitb halt so u18 clubs aber die sollen total grottig sein!...

so, ich muss jetzt langsam mal frühstücken und danach HA machen.

wenn ihr lustig seit, hinterlasst doch was im gästebuch

6.10.07 11:36


Posted: 02 Sep 2007 10:40

hey ya ( wie man hier zu jeglciher tageszeit und jeglichem anlass sagt)

hier ist es im moment soooo toll Very Happy

ich fühle mich schon richtig zuhause hier in unserem pinken zimmer Smile

chiney hatte immer schreckliches heimweh und ist neulich mitten in der nacht abgehauen und nachhause nach shanghai geflogen und dann dann abends von dort aus heir angerufen " joa ich bin jetz wieder zuhause, danke für alles, ciao". naja jetzt gehts ihm wenigstens gut.

vorgestern abend hatten wir das monatliche " orientierungstreffen". das ist vieleicht dämlich! erstmal mussten wir uns zum hundertsten mal die programmregeln anhören und dann unterschreiben. danach waren wir in sonem komischen vereinshaus wo irgendwelche komischen leute ne "party hatten" haha ab 40ger die seehr leicht zu erheitern waren ( "wer schafft es mit einer münze in die flasche zu treffen?"..ehm ja)

ansonsten bin ich in meiner freizeit meistens auf der Pricess Street da is immmer irgendwas los. an jeder ecke sind irgendwelche straßenkünstler das ist einfachn ur GENIAL..nagut manches ist vielleicht weniger genial wie zum beispiel der eine suffi der einen handstand im eimer mitten auffem bürgersteig macht
Laughing

und UI UI UI hier ist zur zeit eine andy warhole ausstellung! da muss ich unbedingt noch rein!

und leider kann auch ich nun ein klischee bestätigen..JA es regnet hier fast jeden tag mindestens einmal aber man gewöhnt sich total schnell an das wetter. es ist wirklich lustig, denn in der einen mnute ist ncoih strahlender sonnenschein und in der nächsten ist der himmel grau und es regnet.

es ist total lustig : hier gibt es überall möwen ( denn ja, wir sind eine küstenstadt) aber die sind ier so wie bei uns in berlin die tauben.

das hauptfortbewegungs mittel ist hier der bus. mit denen kommt man auch überall hin man muss halt nur den richtigen nehmen Razz UND die stationen werden nich angesagt oder angezeigt oder so und wenn dann nich gedrückt wird hällt der bus auch nicht, das kann dann auch immer sehr lustig werden " sag ma mussten wir da nicht raus?!"

und alles ist hier ja sooo teuer. boa.

ich muss jetz mal runter frühstücken gehen
bis bald

yours,
Jean( so nennt mich meine gastmutter..nja oder sie sagt johaaaaannaaa)
 

6.10.07 10:38


nachtrag

*räusper* ich hab den blog hier totaaal verpennt..deswegen hier ein paar nachträge..

 

Posted: 18 Aug 2007 23:50

ich bin grade ziemlich faul und bin ausserdem nur in irgendein fremdes wlan netz rengehackt wo ich dauernt rausgeschmissen werde, deshalb kopiere ich erstmal meine rundmail hier rein...fotos und neues folgen as soon as possible

> hallo ihr lieben
> nach dem mein pc grade abgeschmiert ist nochmal von neuem
>
> ich bin jetz seit 6 tagen in edinburgh ( EDINBRRRRAAA:D) und komme jetz
> erst dazu euch zu schreiben.
>
> Meine Familie ist wirklich nett, aber die essgewohnheiten sind mehr als
> grausam...FAT FAT AND AGAIN FAT alle muss fritiert oder gebraten oder
> sonstwas sein.. bäh und dieses weiße toastbrot hängt mir jetz scho n zum
> halse raus.
>
> Unser zimmer, das ich mir mit katrine-blöde-gans aus dänemark teile, ist
> almost pink.
> Mit der sich ein zimmer zu teilen ist soo anstrengend. sie nimmt z.b.
> doppelt so viel platz wie ich im zimmer ein und ausserdem ässt sie dauernt
> ihre gase ohne sich zu genieren ab..das is echt nicht mehr feierlich.
> Eigentlich sollte ich in zwei wochen ein eigenes zimmer bekommen, aber
> marice aus korea bleibt jetzt doch bis februar...
>
> ausser uns dreien wohnen noch zwei jungs hier jacob(tschechien) und
> Shung(china).Trisha, unsere gastmutter, kann sich shungs namen nicht
> merken,deshalb heißt er meistens chiney oder the chines boy Very Happy die beiden
> fahren aber bald wieder.
>
> Meine Schule St augustines ( saint AGGASTTINNS)ist okay...ich habe zwar
> nur vier fächer gewählt ( italian,history, french, maths) aber ich habe
> trotdem jeden tag bis 15:40 schule.
> die schule ist wie ein labyrinth...angeblich muss man nur im kreis laufen,
> da unser gebäude rund um den schulhof verläuft, aber...i got lost .
>
> freunde dort zu finden ist wirklich schwer...wir sind wirklich
> uninteressant für die..denn austauschschueler sind was vollkommen normales
> auf der schule. konversation mit manchen zu machen ist auch schwer..die
> antworten meißtens einfach nur ganz kur mit ja oder nein..darauf kann man
> dann ja kein gesräch aufbauen.
> gestern habe ich zwei mädchen in der libary kennen gelernt aber ich glaube
> die wollten einfach nur freundlich zu uns sein.
>
> Heute habe ich thommy kennengelernt. er kommt ursprünglich aus polen aber
> er ist vor mehr als einem jahr hier her gezogen. er ist wirklich nett und
> sehr hilfsbereit und so.
>
> Ichversuche mich in den nächsten tagen nochmal zu melden..
>
> ich hätte nie gedacht das ich berlin, meine eigene familie, mein eigenes
> zimme und meine eigenen freunde so stark vermissen würde..
>
> many hugs
> allways yours,
> johanna
>
> p.s. was ist bei euch so los? lasst mal was von euch hören
>
> p.p.s ich freue mich auhc sehr über analoge post 

6.10.07 10:37


verdammte sch.....

na toll!die eigentlich angegebenen 8 monate schrumpfengrade auf 7 monate zusammen weil ostern nächstes jahr auf mitte märz fällt!so eine kacke echt.

nja ist zwar 2 monate länger als wenn man ein halbjahr fährt(das sind nämlich nur 5 monate wie mir aufgefallen ist) aer mich ärgert das grade soooo krass.

ich hab voll angst,dass die zeit zu kurz ist und dass ich mich dann erst richtig eingegliedert habe und dann gleich wieder fahren darf...

 

that's really frustrating...

 

 

p.s...most times bad music but great accent--> bbc-scotland*click*

10.4.07 18:22


1.Anruf(e)



ua, der erste Anruf in der Gastfamilie kann soooo nerven aufreibend sein...

also es lief wie folgt ab:

es dauert erstmal ewigst bis ich durchkam weil irgendwie die verbindung immer zusammen brach. als ich es dann endlich geschafft hatte ging mein gastvater dran und ich verstand absolut garnichts, wir redeten dann gut 1 minute aneinander vorbei bis er dann der jetzigen deutschen ATS den telefonhörer in die hand drückte.Wir redeten kurz und sie erklärte mir, dass tricia grade noch unter der dusche stehe also sagte ich, dass ich später nochma anrufen würde.

Ich muss sagen, danach war ich erstmal fürchterlich gefrustet(jaa ein paar tränen liefen gegen mein willen auch...ehrlich ich wusste noch nichma warum mich das so fertig gemacht hat..ich wuste ja dass ich nich alles veerstehen würde) und musste mich wirklich durchringen später nochmal anzurufen.

Ich habs dann auch geschafft und nochma angerufen und tricia war auch gleich dran.sie hat auch gleich munter losgeplabbert und meine aufregung verflog wenigstens ein wenig.also der akzent ist wirklich toll but hard to understand...

joa dann haben wir ein bisschen über dies und das geredet ( die koreanerin ist übrigens 15, aber den namen hat tricia vergessen^^)und dann hab ich auch schon an meine mama weitergegeben...

 

also jetz bin ich froh angerufen zuhaben und kann nur jedem empfehlen seine hostfamily so bald wie möglich anzurufen..es lohnt sich wirklich und auch wenn ihr nich alles versteht ist das überhaupt kein problem...(jaaa in diesem satz fehelen die satzzeichen irgendwie)

 

So.

9.4.07 20:38


Näheres und Neues

So, wie im letzten Eintrag schon geschrieben heißt mein Gastfamilie mit Nachnamen Wightman.

Meine gastmum heißt Tricia und arbeitet halbtags mit behinderten Menschen. Mein Gastvater, Scott, is a Royal Mail's Postman.

Die beiden haben zwei Töchter, Emma(zur zeit noch 12, wird aber 13 sein wenn ich drüben bin)und Paige (4, fast 5).

Die Familie lebt in einem Einfamilienhaus am Rand von Edinburgh(eine Bushaltestelle mit Anbindung in die Innenstadt ist 2 Minuten Fußweg entfernt).

Gestern erreichte mich eine Mail von dem Mädchen aus Belrin, welches grade bei meiner Gastfamilie lebt, und sie schrieb mir, dass sich unsere Gastfamilie dazu entschlossen hat, neben mir noch jemanden für 6 bzw.10 Monate aufzunehmen, und zwar eine Koreanerin. Mit ihr werde ich mir, so ist es bis jetzt geplant, ein Zimmer teilen.

Im Hause Wightman herrscht eh multikulti, da die familie oft Shortstays aus allen herren Länder der Welt aufnimmt...hach das ist sooo genial! 

Meine Schule, die St. Augustine's ist römisch-katholisch, doch ich habe mir sagen lassen, dass das einzige was daran nervt, die Messe, welche alle 2 Monate stattfindet,ist. D.h. ich werde ca. 4 Mal so etwas erleben. Ich muss sagen, es stört mich nicht sonderlich, da es bestimmt eine interessante Erfahrung ist, so  etwas mit zu erleb en.

An der Schule herrscht Dress-code,d.h. ich werde eine Schuluniform tragen.Diese sieht ganz klassisch aus: [Zitat von der Schul-homepage]

What does our school uniform consist of?

  • plain black dress trousers or skirts

  • white shirt, blouse and school tie

  • school sweatshirt with school polo shirt

  • sensible black shoes (our students can walk quite a distance each day)

  • dark colour coats/anoraks in bad weather

A blue blazer with school badge is desirable.  A school sweatshirt (£13), school polo shirt (£12.50)) and school tie (£5.50) can be purchased from the School Office.

Blue denim jeans and trainers, and items of clothing with logos are not permitted.

 

Ich bin eigentlich froh drüber die Erfahrung machen zu können, wie es ist eine Schuluniform zu tragen.Schließlich haben wir oft gneug Argumentationen in Deutsch und Englisch darüber schreiben dürfen, und so kann ich mir ein richtiges Bild machen. 

 

So, das wars fürs erste. Heute Abend werden wir zum ersten mal dort anrufen, mal sehen wie es wird... 

9.4.07 14:45


Placementletter erhalten:D

am 3.4. war es endlich soweit! mein placement letter kam an.

Zusammenfassung:

Ort: Edinburgh

Gastfamilie: Familie Wightman

Schule: St. Augustines RC( roman- catholic) Highschool Edinburgh (www.st-augustines.edin.sch.uk)

Schulbeginn: 15.8.2007

Abflug: 12.8. 2007

 

Eintrag im austauschschueler.de Forum von mir zur gegenwärtigen Gefühlslage im Bezug aufs Austauschjahr:

seit ich vor ein paar tagen den placement letter erhalten habe und somit ganz genau weiß in welche familie ich komme, auf welche schule und wann diese anfängt,wie meine schooluniform aussieht und wann ich fliege,
erscheint mir alles sehr sehr surreal.irgendwie wird mir jetzt erst so richtig die zeitspanne bewusst, mit wird jetzt erst richtig bewusst, dass ich mein soooo geliebtes berlin für längere zeit verlassen werde, und und und... ich könnte jetzt ewig so weiter erzählen.

es gibt tage, da krieg ich mich garnicht mehr richtig ein vor vorfreude auf das jahr, doch dann gibt es wieder tage wo ich mir voll die sorgen mache was alles schief gehen könnte.Aber was ich mit sicherheit sagen kann ist, das bis jetzt kein einziger tag vergangen ist, an dem ich nicht an mein Austauschjahr gedacht habe.in ganz gewöhnlichen situationen fang ich aufeinmal an darüber nachzudenken wie so eine ähnliche situation wohl im ausland sein wird.

in der schule erwisch ich mich immer und immer wieder dabei, wie meine gedanken abschweifen und ich mich nicht mehr auf den unterricht konzentriere. und so weiter und so weiter...
.

( jaa und die satzzeichen sind komisch gesetzt...das liegt daran das ich sau müde bin... )

 


4.4.07 22:53


 [eine Seite weiter]



Gratis bloggen bei
myblog.de